Alarmanlage mit Videoüberwachung

Aktualisiert: 06.01.2019    Autor: Torben Vanselow über den Autor

Autor Bild

Autor: Torben Vanselow
War bisher u.a. tätig bei Mobotix AG, Prosegur GmbH, Ideal CCTV LTD (Schottland) u.a. in Position / Verantwortung: Projektkoordinator Videoüberwachung (VÜA), Hauptverantwortliche Fachkraft VÜA (BHE), Fachplaner VÜA (BHE) jeweils deutschlandweit. Referent für technische Seminare VÜA und BDM VÜA Deutschland-Mitte. Geschäftsführer.

Eine Kombination aus Alarm- und Videoanlage – Schluss mit blinden Alarmen!

Kamera-Alarmanlage

Das Problem: Der Geschäftsführer einer kleinen Firma kommt wieder mit Augenringen zur Arbeit – die Alarmanlage hatte in der Nacht ausgelöst und er fährt 15 Minuten . Leider (oder zum Glück) hat sich mal wieder nur die Gardine durch den Wärme-Aufwind der Heizung bewegt – oder war es doch das Faxgerät?

„Wäre doch nur eine visuelle Verifikation der Alarmauslösung versendet worden – dann hätte er einfach weiterschlafen können“

Vorteile der Alarmanlage mit Videoüberwachung von Mobotix

  • Keine „Blinden Alarme“ mehr – immer sehen, ob tatsächlich ein Einbruch stattfindet
  • Nicht mehr von reinen, auf Video-Bewegungserkennung basierenden Fehlalarmen aus dem Bett klingeln lassen
  • Die Bewegungsmelder funktionieren, im Gegensatz zu Videosensorik, auch bei kompletter Dunkelheit – eben wie bei einer Alarmanlage
  • Lassen Sie bei Auslösungen gleich automatisch das Licht einschalten (Netzwerk-Nachricht an den Home-Automation-Server oder über eine Mx-Bus-Schaltbox)
  • Oder schalten Sie es jederzeit per PC, Mac oder mobiler App selber ein
  • Sprechen Sie Einbrecher aus sicherer Entfernung an – Zwei-Wege Audio-Kommunikation und VOIP (SIP) Klient, sind bereits in der Kamera integriert
  • Kombinieren Sie individuell gewünschte Bedingungen der Alarmauslösung; Alarm nur bei einem Geräusch einer gewissen Lautstärke UND einer Bewegung innerhalb von einer Minute? – Kein Problem. Die Kamera-Intelligenz macht es möglich
  • Sie wünschen einen diskreten und Design-konformen Einbau? Radar-Boxen von Mobotix (Mx-Proxi-Boxen) können sogar hinter, auf Holz oder Mineralien basierenden Baustoffen (Trockenbau-Wände) montiert werden – man sieht nichts. Die hemisphärischen Modelle (360 Grad / 6 Megapixel) verkörpern ein ultra-flaches Design – in Abgehängten Decken verringern diese die lichte Raumhöhe um gerade mal ca. 3 cm
  • die bereits enthaltenen SD-Speicherkarten negieren die absolute Notwendigkeit eines Aufzeichnungsgeräts – wenn nur bei Scharf-Schaltung der Video-Alarmanlage – und nur bei Bewegungen aufgezeichnet wird, kann die Kapazität für längere Zeiträume genügen
  • Alarm-Bilder können sofort versendet werden – ein Manipulieren der Kamera durch den Einbrecher hat keinerlei Effekt

Wer kann Ihnen so etwas verkaufen oder installieren? Klicken Sie >>diese Form<< um kostenlos unverbindlich beraten, oder an einen qualifizierten Dienstleister in Ihrer Region vermittelt zu werden.

Wie es funktioniert?

Mobotix-Bus-Komponenten erweitern die Funktionen des Systems, weit über den Umfang von herkömmlichen Videoanlagen und Alarmanlagen hinaus.

 

Mobotix-Kameras kommen mit einem, in die Kamera integrierten Bus-System (einige Modelle müssen mit einem zusätzlichen Modul bestückt werden – bitte vor Bestellung prüfen). Dieses verbindet Aktoren, Bewegungsmelder und Schaltelemente für Alarmanlagen- und Home-Automation, über eine maximale Leitungslänge von 100m. Die elektrische Versorgung der Geräte wird ebenfalls durch die 48 V DC Bus-Spannung gewährleistet.

Es ensteht eine Alarmanlage mit Videoüberwachung. In kleineren Szenarien kann bereits eine Mobotix-Kamera mit z.B. ein oder zwei Bewegungsmeldern, alle Anforderungen erfüllen. Kostenintensive Komponenten wie Wähl-Gerät, Alarm-Zentrale und Akustischer Signalgeber (Sirene / Lautsprecher) entfallen in vielen Fällen, da diese bereits in der Kamera integriert sind.

In großen Szenarien werden viele, auf einzelne Kameras basierende Bus-Systeme, über Standard Netzwerk-Infrastruktur, in ein frei skalierbar und unlimitiert erweiterbares und dezentrales Haupt-System vernetzt.