Umschaltung zwischen Funktionen mittels RFID bzw. Mx-Message

CamTelligence >> Mobotix Forum >> Mobotix – wenig bekanntes und fortgeschrittenes >> Umschaltung zwischen Funktionen mittels RFID bzw. Mx-Message

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #25059
    Simon
    Teilnehmer

    Moin zusammen,

    unsere beiden T26 mit BellRFID (Tor an Grundstückszugang & Haus) laufen im reinen Messaging Betrieb, heißt kein Classic-Modus. Alle Funktionen (Öffnung von Tor (voll & teil), Pforte, Haustüre, calls, optische & akustische Rückmeldungen, Eingänge, diverse RFIDs, etc.) laufen einwandfrei und die Kommunikation der Kameras untereinander mittels Mx-Bus ebenso.

    Da das Haus komplett eingezäunt ist und ungewollter Zugang zum Grundstück so vermieden wird, nutzen wir die Klingeltaste der T26 am Haus zur Öffnung der Türe (Klingeltaste der BellRFID löst normales Klingeln aus). Das ist praktischer wie tagsüber den Schlüssel raus zu stecken oder im Öffner das „kleine Teil“ um zu legen (keine Ahnung wie das offiziell heißt) damit die Tür aufgestoßen werden kann. Über Nacht schließen wir von innen ab.

    Jetzt wollen wir für kurze Abwesenheiten diese Funktion gerne mittels RFID deaktivieren und die Taste ersatzweise als Klingel verwenden (heißt selbe Message wie große Klingeltaste vom BellRFID). Die Deaktivierung und Aktivierung soll zudem durch die Funktionstasten und Töne  der BellRFID akustisch und optisch bestätigt werden (Funktion an = OK/blau, Funktion aus = Fehler/rot).

    Mit dem CS1 und ~toggle schaffe ich es derzeit aber nur die Funktion des Türöffners zu deaktivieren (ist so ja prinzipiell schon gut, aber eben noch nicht perfekt). Wie schaffe ich es, zwischen zwei völlig unterschiedlichen Funktionsgruppen hin und her zu schalten, heißt:

    Funktion 1:

    • dauerhaft Taste = Türöffner
    • einmalig Ansteuerung Ton & LED BellRFID für „OK/blau“

    Funktion 2:

    • dauerhaft Taste = Klingel
    • einmalig Ansteuerung Ton & LED BellRFID für „Fehler/rot“

    Habt ihr eine Idee?

    VG, Simon

       Support per Fernzugriff (Teamviewer)

    Für Errichter

    Heute sind Elektro- und IT-Unternehmen mit einer sehr breiten Produktpalette konfrontiert. Oft fehlt die Zeit, Mitarbeiter in allen Disziplinen zu schulen.

    Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und buchen Sie Programmierleistungen von CamTelligence zu Ihren Projekten hinzu.

    Für Endkunden:

    Ihre Anforderung ist zu komplex für DIY? Sie haben die Produkte direkt erworben und keinen professionellen Dienstleister (Mobotix Partner)?

    Sparen Sie jetzt mit Ihrem Teamviewer Termin (Fernzugriff) von CamTelligence

    Keine Experimente sondern Jahrzehnte an Erfahrung

    Kein "Jugend forscht" auf Ihre Kosten

    Keine Anfahrtskosten

    Jetzt Teamviewer-Termin buchen

       warum bei CamTelligence beziehen?

    Das gute an Mobotix: Die können so viel. Das schlechte an Mobotix: Die können so viel :)

    Denken Sie bei Ihrem Einkauf nicht nur an den ... Einkauf. Denn danach kommt die Programmierung.

    Die Möglichkeiten mit Video- und Türsprechanlagen von Mobotix sind nahezu unbegrenzt. Das System vereint viele Technologien, welche bei anderen Herstellern nur über separate Anlagen realisiert werden können.

    Mit diesem Funktionsumfang kommt die Notwendigkeit einiger Schulungen...

    ... oder einer fleißigen Recherche auf diesem Forum ...

    ... oder eines Experten 

    Unsere Kunden erhalten:

    Professionelle Beratung

    Priorisierten Support

    Priorisiert Hilfe auf diesem Forum

    Verlängerte Hersteller-Garantie

    in den seltenen Fällen von Qualitätsmängeln bei Bestandsanlagen unter Garantie, sogar Vorab-austausch

    zum Shop

       über den Autor

    Autor Bild

    Autor: Torben Vanselow
    Inhaber CamTelligence e.K. - IP-Video & Mobotix seit 2003. War zuvor u.a. tätig bei Mobotix AG, Prosegur GmbH, Ideal CCTV LTD (Schottland) u.a. in Position / Verantwortung: Projektkoordinator Videoüberwachung (VÜA), Hauptverantwortliche Fachkraft VÜA (BHE), Fachplaner VÜA (BHE) jeweils deutschlandweit. Referent für technische Seminare VÜA und BDM VÜA Deutschland-Mitte. Geschäftsführer.

    #25061
    CamTelligence
    Verwalter

    Hallo Simon,

    ich würde das ganze wie eine Wechselschaltung aufbauen. Zwischen zwei Wechselschaltern laufen zwei Adern (die Korrespondierenden) von denen immer einer an und der andere aus ist.

    -<=====>-

    Nun könnte man z.B. zwei Aktionsgruppen auf den einen Korrespondierenden legen (aktiv wenn CS1 ein und CS2 aus) und zwei Aktionsgruppen auf den anderen Korrespondierenden (aktiv wenn CS2 ein und CS1 aus.

    Das Vorhalten der RFID-Karte löst in einer der beiden aktiven Aktionsgruppen (CS1) die Aktionen CS2 An und CS1 Aus (das Einschalten der anderen Aktionsgruppe zuerst/ das Abschalten der enthaltenden Aktionsgruppe zuletzt).

    Bei der anderen Aktionsgruppe CS2 wird bei Eintreffen der MxMessage entsprechend CS1 an und CS2 ausgeschaltet.

    (u.U. kann das manchmal auch alles in jeweils ein Aktionsgruppe zusammengefasst werden – die Aktion CS Umschalten dann immer zuletzt – aber so tief stecke ich in Deinem Setup gerade nicht drin).

    Hierzu müssen im Setup Menü > Allgemeine Ereigniseinstellungen CS1 und CS2 auf „durch Aktion“ stehen.

    Nun Kann eine Aktionsgruppe welche bei CS1 aktiv ist auf MxMessages hin andere Aktionen ausführen, als jene, welche nur bei CS2 aktiv ist.

    Trifft das von der Idee her das, was Du erreichen möchtest? Dann gäbe es noch einige Feinheiten – z.B. müssen ja initial die Zustände richtig sein etc…

    Liebe Grüße, Torben Vanselow

    #25063
    Simon
    Teilnehmer

    Hallo Herr Vanselow,

    genau das mit den zwei umschaltbaren Aktionsgruppen (CS1 & CS2) war auch mein Vorgehen, jedoch bin ich daran gescheitert, das beide Aktionsgruppen nach dem booten immer „Aktiv“ sind. Ich konnte zwar finden das man Schaltausgängen (Tür, Licht, etc.) beim booten den Status „Ein“ anstelle dem üblichen „Aus“ vorgeben kann, jedoch geht das nicht für die Status-Vorgabe von CS1/2/3/… .

    Wenn es keinen Weg gibt den Status von CS1 (oder CS2) beim booten vor zu geben (oder alternativ eine Logik zu bauen die durch das booten vorgegeben wird und eine der beiden Aktionsgruppe umschaltet) , würde ich eine Alternative wählen: die Ansteuerung eines externen bistabilen Relais (Umschalter). Da die Ausgänge beim Umschalter zwangsläufig immer 1=AN & 2=AUS bzw. 1=AUS & 2=AN betragen, hätte ich hier eine simple Logik um darüber zwei Eingänge zu steuern, die mir wiederum die Aktivierung und Deaktivierung der Aktionsgruppen steuern. Nicht schön, aber brauchbar.

    Theoretisch könnte man das auch ohne das externe bistabile Relais steuern indem man einen Schaltausgang direkt mit einem Eingang verbindet und jeweils steigende und fallende Flanke als Schaltimpuls verwendet. Das würde aber bedeuten, das ggf. das Relais vom Schaltausgang von bei mir verbautem IO-Modul oder BellRFID über einen langen Zeitraum hinweg anzieht und ich nicht weiß, ob das die Spule im Relais dann so toll findet.

    Grüße, Simon

    #25064
    Simon
    Teilnehmer

    Problem gelöst: Um den Status von CS1 und CS2 nach dem booten vom automatisch jeweils aktiviert in 1x aktiviert & 1x deaktiviert zu bekommen nutze ich CSL. Logik „CS1 & CS2 = gleicher Zustand“ -> Aktion: Deaktiviere CS1. So sorgt die Kamera selber dafür, dass CS1 und CS2 immer unterschiedlich sind.

    Funktion gerade programmiert und neu gebootet – funktioniert !

    #25073
    CamTelligence
    Verwalter

    Hallo Simon,

    bitte nicht selber antworten – hier antwortet nur Herr Vanselow und meine Kunden und Leser wissen, dass die Aussagen auf Jahrzehnten an Erfahrung basieren (auch wenn es mal etwas gibt, wo auch ich überlegen muss).

    Ist weder von Dir noch von mir böse gemeint 😉


    Die Zustände sollten sich eigentlich nach dem Booten erinnern – das werde ich bei Gelegenheit mal testen und gegebenenfalls als Bug melden.


    Wenn dem aber derzeit so ist, dann schafft Deine Lösung ja die Lösung an sich wieder ab. Da sollte sichergestellt sein, dass jenes CS-Signal aktiviert wird, welches bei Abwesenheit gelten soll.


    Der geplante Neustart der Kamera ist bei Auslieferung auf 1 x je Woche gestellt. Die T26 sollte eigentlich wesentlich länger ohne Neustart laufen können, ohne das Probleme auftreten – das könntest Du ja mal ausprobieren unter:

    Admin Menü > Kamera-Administration > Zeitsteuerung

    Vielleicht ein mal im Monat. Es kommt darauf an, was die Kamera alles so zu tun hat.

    Liebe Grüße, Torben Vanselow

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.