T26 mit MXLive App Diverse Fragen/Probleme

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #25443
    Meaning
    Teilnehmer

      Hallo Zusammen,
      ich vor nicht allzu langer Zeit habe eine T26 als Türstation eingebaut.
      Leider wurde mein erster Post hierzu wohl gelöscht

      System ist eingebaut und Funktioniert prinzipiell aber ich hätte ein paar Fragen:

      Außenstation:
          T26 (Anschluss via Ethernet an PoE Switch)
          Firmware 5.4.6.6
          RFIDBell mit 2 Tasten ( Angeschlossen via MxBux an T26)
          MX-OPT-RS1-EXT ( Angeschlossen via MxBus an T26)
              In1 Etagenklingel 1
              In2 Etagenklingel 2
              Out1 Motorschloss Türe
      Innenstation 2x
          Samsung Tab S6 Lite
              angeschlossen via USB-C t PoE  mittels
              TecLines TNT003 PoE USB-C Adapter
          MxLive App
          Android 11
      

      Die Tabletts sind via Pushmeldungen in die Cam eingebunden(ging nur wenn ich mich als Admin in der APP Anmelde da sonst keine Pushmeldungen aktiviert werden konnten)
      Wenn ich danach den User gewechselt habe ist immer einer Fehlermeidung gekommen, dass die Push-Meldungen nicht richtig aktiviert wurden

      Habe zwei Wege zur Konfig getestet

      Admin Menü-> Klingelverhalten und Video Mailbox -> Taste gewählt und dann eine Signalisierungsphase hinzugefügt
      Setup-Menü -> Aktionsgruppen Übersicht -> für jeden Eingang einen Eigene Aktion (die Einstellungen von 1. habe ich davor gelöscht-
      

      Soviel zum Aufbau.
      Wie gesagt es Funktioniert eigentlich alles so wie es soll, wenn der Taster gedrückt wird dann klingelt die App, Gegensprechen und Türöffnen ist möglich

      Jetzt komme ich zu meinen Fragen/Problemen

      1. Die Anlage hat immer eine „Gedanken“ Sekunde, also selbst wenn die App auf ist alles Läuft gibt es eine Verzögerung zwischen Klingelbetätigung und Benachrichtigung von 1-2 Sekunden
      2. Wieso muss ich mich als Admin in der APP Anmelden? geht das nicht anders
      3. Beim Sprechen gibt es eine Rückkopplung vom Lautsprecher der der T26 auf das Mirco in der Kamera, ebenso ist die Wiedergabelautstärke recht leise
      4. Keine Unterscheidung der Tasten möglich (Ettagenruf oder Türruf)
        Hatte hier schon zwei Signalisierungsphasen hintereinander, jedoch kommt es vor das die erste Verzögert startet und dann sich die Beiden Klingelereignisse überlagern und es sind immer zwei Ereignisse, ein unterschiedlicher Ton wäre hier viel hilfreicher
      5. Manchmal klingelt es gar nicht vor allem wenn das Tablett lange nicht benutzt wurde (App Einstellung das diese nie im Standby ist und LAN Anbindung sind eigentlich schon Optimale Voraussetzungen)
        Tendenziell tritt das Problem mehr beim BellRFID Taten auf als bei den Ettagentastern

      Vor allem ärgern mich die Punkte da ja die Mobotix Innenstation abgekündigt wurden und die APP damit die Haupt Gegenstelle ist.

         Support per Fernzugriff (Teamviewer)

      Für Errichter

      Heute sind Elektro- und IT-Unternehmen mit einer sehr breiten Produktpalette konfrontiert. Oft fehlt die Zeit, Mitarbeiter in allen Disziplinen zu schulen.

      Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und buchen Sie Programmierleistungen von CamTelligence zu Ihren Projekten hinzu.

      Für Endkunden:

      Ihre Anforderung ist zu komplex für DIY? Sie haben die Produkte direkt erworben und keinen professionellen Dienstleister (Mobotix Partner)?

      Sparen Sie jetzt mit Ihrem Teamviewer Termin (Fernzugriff) von CamTelligence

      Keine Experimente sondern Jahrzehnte an Erfahrung

      Kein "Jugend forscht" auf Ihre Kosten

      Keine Anfahrtskosten

      Jetzt Teamviewer-Termin buchen

         warum bei CamTelligence beziehen?

      Das gute an Mobotix: Die können so viel. Das schlechte an Mobotix: Die können so viel :)

      Denken Sie bei Ihrem Einkauf nicht nur an den ... Einkauf. Denn danach kommt die Programmierung.

      Die Möglichkeiten mit Video- und Türsprechanlagen von Mobotix sind nahezu unbegrenzt. Das System vereint viele Technologien, welche bei anderen Herstellern nur über separate Anlagen realisiert werden können.

      Mit diesem Funktionsumfang kommt die Notwendigkeit einiger Schulungen...

      ... oder einer fleißigen Recherche auf diesem Forum ...

      ... oder eines Experten 

      Unsere Kunden erhalten:

      Professionelle Beratung

      Priorisierten Support

      Priorisiert Hilfe auf diesem Forum

      Verlängerte Hersteller-Garantie

      in den seltenen Fällen von Qualitätsmängeln bei Bestandsanlagen unter Garantie, sogar Vorab-austausch

      zum Shop

         über den Autor

      Autor Bild

      Autor: Torben Vanselow
      Inhaber CamTelligence e.K. - IP-Video & Mobotix seit 2003. War zuvor u.a. tätig bei Mobotix AG, Prosegur GmbH, Ideal CCTV LTD (Schottland) u.a. in Position / Verantwortung: Projektkoordinator Videoüberwachung (VÜA), Hauptverantwortliche Fachkraft VÜA (BHE), Fachplaner VÜA (BHE) jeweils deutschlandweit. Referent für technische Seminare VÜA und BDM VÜA Deutschland-Mitte. Geschäftsführer.

      #25444
      CamTelligence
      Administrator

        Hallo Meaning und willkommen,

        Die Performanz jedes einzelnen Gliedes in der gesamten Übertragungskette Taster > Aktion > Netzwerkmeldung an Google > Pushnachricht über WWW > WLAN > Tablet > Betriebssystem (und generelle Performanz des Tablets), kann ich vom Forum aus nicht beurteilen.

        Aber eben diese Kette bestimmt die tatsächliche Zeit vom Klingeln bis zur Signalisierung. Öfters haben wir bei Kunden fast sofortige Signalisierungen auf einigen Geräten und dann eine langsamere auf einem anderen Gerät – auf derselben Anlage/Netzwerk.

        Eine Übertragungszeit von 1-2 Sekunden ist nicht das wünschenswerteste Ergebnis – aber – für die Wahl der Technologie (Pushnachricht) auch nicht bahnbrechend überraschend.

        Ich finde es schön, dass es für Smartphones so viele Einsatzmöglichkeiten gibt, aber vom Einsatz als einzige Gegenstelle rate ich in Beratungsgesprächen grundsätzlich ab. Handys mit Pushnachrichten sind in meinen Augen ein „Add-On“ und nicht der zentrale Teil einer Anlage für Brand, Einbruch und Zutritt – hier greifen wir gerne auf protokollierte und messbare Standards zurück wie z.B. SIP (VoIP) oder HTTPS mit Betätigung.

        Auch für den Heimgebrauch gibt es günstige Optionen, welche keine Abhängigkeit von externen Dienstleistern (Pushdienste, Cloud) erfordern, z.B. FritzFon oder ein Wandmontierbares SIP (VoIP) Telefon, mit oder ohne Bildschirm, eventuelle Gongs etc. . Somit kann nicht nur die Kette des Übertragungsweges verkürzt werden, sondern es verbleiben auch noch die Kontrolle und alle möglichen Fehlerquellen / Diagnosemöglichkeiten beim Betreiber.

        Mit Ausnahme vom Gong verbleibt aber immer eine gewisse Latenz wie z.B. für den Rufaufbau. Auch ein FritzFon gewinnt kein Formel-1-Rennen (und schafft über DECT auch nur ca. 0,5 – 2 Bilder/Sekunde). Meiner Erfahrung nach sind diese Latenzen aber für die meisten Nutzer akzeptabel.

        Für den Einsatz von richtigen SIP-Telefonen an einer Mobotix-Türstation /Kamera ist kein Erwerb einer VoIP-Telefonanlage nötig. Ein entsprechender SIP-Server ist in die Kamera bereits ebenfalls integriert (Fritzfone benötigen eine Fritzbox für DECT).

        Der Wegfall des MxDisplay stört uns in sofern nicht, da wir dieses äußerst selten empfohlen – eigentlich nur auf expliziten Wunsch des Kunden angeboten haben.

        Wieso muss ich mich als Admin in der APP Anmelden? geht das nicht anders

        Das kommt drauf an. Prinzipiell kann ein Benutzer auch nur vorübergehend Admin-Berechtigung erhalten, um das Profil für die Pushnachricht (bestehend aus Kamera-, Handy- und Verschlüsselungsdaten) auf der Kamera / Türstation erstellen zu können.

        Beim späteren Einschränken der Berechtigungen würde die Pushnachricht weiter an das Handy versendet. Einige Benutzer betreiben dies in der Tat so. Allerdings ist dies nicht wirklich empfohlen, da das Profil im Dreieck arbeitet (App, Kamera, Cloud) und eine Zuordung der Pushnachricht zu dem Klingelton der App für diesen Benutzer eventuell gestört würde d.h. u.U. muss man sich dann mit den Benachrichtigungstönen des Handys begnügen.

        Weitere Funktionen der App könnten dann auch Eingeschränkt sein.

        Ich denke Mobotix handhabt dies so, da Pushnachrichten eher dort eingesetzt werden, wo der Empfänger auch der Betreiber der Anlage ist. Hier ist dies meiner Erfahrung nach normalerweise nicht problematisch und (!) es gibt meist keinen System-Admin / IT-Fachmann welcher sich als Admin auf der Kamera einloggt und konfiguriert – da muss die App das selber können…

        Ein weiterer Grund für die benötigte Admin-Berechtigung ist der Fakt, dass die Türstation kein App-Gerät wie ein Handy oder Tablet ist. Genau das schätzt ja der der überwiegende Anteil der Mobotix-Fans so. Das Gerät steht nicht dauerhaft mit einem App-Store / Playstore / Cloud in Verbindung.

        Sollte der Pushdienst (Google) nun einen Zertifikatswechsel verlangen, dann ist das Smartphone eine administrative Erweiterung der Anlage, um solche Operationen durchzuführen.

        Beim Sprechen gibt es eine Rückkopplung vom Lautsprecher der der T26 auf das Mirco in der Kamera, ebenso ist die Wiedergabelautstärke recht leise

        Wäre ich gewerblich bei Ihnen vor Ort, würde ich zunächst kurz eine andere Gegenstelle einbinden, um erstmal zu sondieren ob und welche Probleme tatsächlich von den Kamera-internen Einstellungen stammen.

        Die Symptome passen für mich nicht ganz zu einem rein Kamera-seitig bedingten Fall. Smartphones/Tablets unterscheiden sich sehr, haben Mikrofone in diverse Richtungen und sind nicht alle gleichgut im Freisprechmodus – dementsprechend integrieren sie sich unterschiedlich in den Rückkopplungs-Kreis mit den Audioelementen der Kamera.

        Der klassische, erste Lösungsweg bei Rückkopplungen (wenn es nur an der Türstation liegt und bei überdurchschnittlichen Umgebungsgeräuschen) ist:

        Admin Menü > Mikrofon und Lautsprecher > Mehr 

        Die Auswirkungen des Aktivierens / Deaktivierens beobachten >> das Niveau der Umgebungsgeräusche auf „Hoch“ stellen. Setzen, schließen, ok.

        In hartnäckigen Fällen das Lautsprecher-Volumen etwas senken und / oder die Empfindlichkeit des Mikrofons etwas reduzieren. Beides kommt aber äußerst selten vor – daher meine vorige Anmerkung.

        Keine Unterscheidung der Tasten möglich (Etagenruf oder Türruf)
        Hatte hier schon zwei Signalisierungsphasen hintereinander, jedoch kommt es vor das die erste Verzögert startet und dann sich die Beiden Klingelereignisse überlagern und es sind immer zwei Ereignisse, ein unterschiedlicher Ton wäre hier viel hilfreicher

        Korrekt – unterschiedliche Ruftöne für unterschiedliche Klingeltaster gehören nicht zum Funktionsumfang der App.

        Die Anlage selbst ist in der Lage hier zu unterscheiden und z.B. unterschiedliche Nummern eines VoIP-Telefons anzurufen, bei welchem meist unterschiedliche Klingeltöne definiert werden können.

        Unterwegs ist die Unterscheidung meist nicht erforderlich. Wir greifen hier oft auf einen handelsüblichen „Gong“ zurück, welcher an einem Schaltausgang der Türstation angeschlossen wird. Es wird ja von dem Etagentaster eh kein Bild/Audio übertragen.

        Der Ansatz mit mehreren Signalisierungsphasen erscheint mir nicht sinnvoll. Hier soll eine andere (Gruppe von) Gegenstelle/n angerufen werden, sollte sich bei der ersten niemand melden.

        Manchmal klingelt es gar nicht vor allem wenn das Tablett lange nicht benutzt wurde (App Einstellung das diese nie im Standby ist und LAN Anbindung sind eigentlich schon Optimale Voraussetzungen)

        Ich habe wenig „sehr gute“ Erfahrungen mit Tablets als feste Gegenstellen. Das mit der LAN-Anbindung finde ich einen guten Ansatz. Von fest installierten Tablets über WLAN-Betrieb rate ich dringend ab bzw. übernehme ich keine Verantwortung.

        Meines Erachtens zwingend notwendig (!) wird bei der Tablet-Anwendung ein regelmäßiger Neustart. Die Caches von Smartphones und Tablets laufen schnell voll. Jedes Update, jede App, jeder Webseitenbesuch, sowie der ganz gewöhnliche Betrieb füllen kumulativ den Speicher.

        Es liegt hier ein ähnliches Prinzip wie bei PCs vor; diese werden meist täglich hoch- und runtergefahren und performieren so gut. Werden gewöhnliche PCs als eine Art Server miss-/gebraucht und irgendwo im Dauerbetrieb belassen, dann werden sie langsam und machen Probleme.

        Auf die Umsetzung werde ich hier nicht ausführlich eingehen, da es viele Betriebssysteme und Szenarien gibt und sich ständig etwas ändert. Vielleicht finden Sie einen der vielen Artikel im Internet (davon gibt es nicht ohne Grund sehr viele – das Thema ist nicht zu vernachlässigen). Unter anderem wird beschrieben wie ein automatischer Neustart eingerichtet und die Pin-Abfrage (in einer sicheren Umgebung) deaktiviert werden kann.

        Mit einer zusätzlichen App kann gegebenenfalls der automatische Start der Mobotix Live-App gestartet werden.

        Zum Test könnte das Gerät ein paar Tage manuell neu gestartet werden.

        Optimal sind die Voraussetzungen nur, wenn das Gerät und das Betriebssystem die App ausreichend mit Speicherplatz versorgen, sowie die benötigten Schnittstellen immer (!) zur Verfügung stehen.

        Tendenziell tritt das Problem mehr beim BellRFID Taten auf als bei den Etagentastern

        Das ist nicht plausibel – es sei denn die Anlage ist einfach nicht vernünftig konfiguriert.

        Gerne können Sie einen Teamviewer-Termin bei mir buchen. Dann prüfe ich Ihre Konfiguration auf Konflikte, die Taster auf Funktion und erörtern die vielen Möglichkeiten zur Umsetzung Ihrer Wünsche, die das Mobotix System bietet.

        Das Forum eignet sich mehr für die Beantwortung von Einzel- Fragen/Problemen.

        Liebe Grüße, Torben Vanselow

        #26204
        Meaning
        Teilnehmer

          Hallo,

          Habe mittlerweile die Anlage umgebaut da der lag durch die Push Nachricht selbst wenn es funktioniert hat zu groß war.

          Jedoch geht es leider immer noch nicht einwandfrei.

          Sieht jetzt wie folgt aus.

          • T26 (Anschluss via Ethernet an PoE Switch) Firmware 5.4.8.4
          • BellRFID, SN: 4322045, V: 1.1.0.6 mit 2 Tasten ( Angeschlossen via MxBux an T26)
          • IO-Module, SN: 1199979, V: 1.1.0.0 (Angeschlossen via MxBus an T26)
            • Out:Tür  12 V Gong Etage OG
            • Out:IntB 12 V Gong Etage EG
            • Out:ExtB 24 V Motorschloss Türe

          Sporadisch kommt es zu keinen Ereignis wenn eine der Beiden Bell RFID Tasten gedrückt werden. Somit wird auch kein Klingelereignis ausgelöst.

          System wurde mehrfach neu eingerichtet und Zurückgesetzt.

          Wenn bei den Aktionsgruppen-Details als Ereignisauswahl nun „alles Auswählen genommen wird“,
          geht es in Test zumindest immer.
          Wird jedoch nur das Signal:SE_KeyIN_EG oder OG verwendet tritt der sporadische Fehler auf.
          So ist jedoch keine Nutzung der beiden Klingel-Tasten möglich.
          Ebenso Funktioniert die Klingel MainBEll Taste an der Kamera Selbst Tadellos.

           

          Evtl weis ja von euch jemand weiter

           

          Attachments:
          You must be logged in to view attached files.
          #27447
          CamTelligence
          Administrator

            Hallo Meaning,

            leider sind in letzter Zeit einige Beiträge liegen geblieben. Ist die Frage noch aktuell?

            Ich habe von hier leider keinen Einblick in den Gesamtzustand der Anlage. Wenn wir die Anlagen konfigurieren funktionieren immer alle Eingänge. Da muss etwas schief gelaufen sein, oder die Module wurden eventuell für eine Neueinrichtung nicht komplett zurückgesetzt?

            Wenn die Frage noch aktuell ist, könnten wir die Auslösung der BellRFID-Tasten per MxMessage erfassen. Dann wären eventuelle Konfigurationsprobleme der Eingänge umgangen.

            Liebe grüße, Torben Vanselow

            #27734
            Meaning
            Teilnehmer

              Hallo Torben,
              ja ist leider immer noch aktuell es kommt immer wieder vor das es nicht klingelt.
              Manchmal geht es dann beim 3. mal aber auch nicht immer

              An der T26 bzw. RFID wird durch Bilnken der Tatenfelder aber jedes mal signalisiert das zumindest Richtig gedrückt wurde und die T26 wohl einen Eingang erhalten hat.

            Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
            • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.