T24/T25 durch T26 ersetzen

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Torben Vanselow vor 6 Tagen, 11 Stunden.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #1775

    Mobelix
    Teilnehmer

    Wenn man eine bestehende Installation aus T24/T25 sowie den üblichen Zubehörteilen (BellRFID, KeypadRFID, IO-Module (MX-OPT-IO1), MX-OPT-RS1-EXT usw.) auf T26 upgraden möchte: Genügt es dazu, die Konfiguration der T24/T25 zu sichern (http://192.168.178.x/admin/m1cam.cfg) und auf der neuen Kamera wiederherzustellen (http://192.168.178.x/admin/factoryconfig?load)?

    Oder muss zwingend zuerst mit der neuen Kamera eine Autokonfiguration durchlaufen werden (z.B. wegen KeypadRFID), bevor die Konfiguration zurückgespielt werden kann?

    #1777

    Torben Vanselow
    Keymaster

    (Achtung: Antwort upgedated am 26.11.2018)

    Hallo Mobelix,

    wie gesagt sind mir Fälle bekannt, in denen das einfache Einspielen einer Konfigurations-Datei nicht funktioniert hat und bevorzugte deswegen bislang immer eine erneute Auto-Konfiguration.

    Nun habe ich Ihre Anfrage mal als ansporn genommen etwas genauer zu recherchieren. Heute bekam ich eine präzise Antwort aus zuverlässiger Quelle:

    Ob es möglich ist die Konfiguration einer älteren Mx-Türstation erfolgreich in eine T26 einzuspielen, hängt einzig und allein von dem Firmware-Stand der alten Kamera ab

    Und zwar nicht nur der tatsächliche Firmware-Stand, sondern jener, welcher zum Zeitpunkt der Autoconfig. installiert war – ein nachträgliches Upgraden bring also leider keine Punkte. Erst ab einer gewissen Firmware waren die RFID-Module überhaupt voll integriert.

    Der Firmware-Stand darf nicht älter sein als Version: V4.3.2.x (wahrscheinlich – nicht bestätigt!)

    Vorgehensweise: Man sollte immer (nur) die Konfiguration von genau dem Gerät welches getauscht wird (egal ob Kamera oder MxBus-Modul) auf dem PC abspeichern und nach dem Tausch in das neue Gerät einlesen.

    Bei Bus-Modulen tätigt man dies im Admin Menü / Hardware / Bus-Module verwalten.

    Übrigens sind mit der T26b auch zwei neue RFID-Mudule released worden: Mx-A-KEYC (neues Keypad) und Mx-A-BELLC (neues Bell-RFID).

    Die T26b ist aber auch rückwärtskompatibel mit den Vorgängermodulen!

    #1781

    legro
    Teilnehmer

    Apropos neue Geräte ..

    Leider finde ich keine Angaben darüber, was eigentlich neu ist.

    Bei der T26 kann man sich lediglich indirekt erschließen, dass wohl der Prozessor P3 gegen jenen, der auch in den D16B Kameras verwendet wird, ausgetauscht wurde – schließlich wird neuerdings dieselbe Firmaware (siehe Updates) verwendet.

    #1968

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Legro,

    es ist genau wie bei den 6-er Nachfolgern der anderen Kameras der P3-Generation (Q24/25, M14/15 etc.) – es ist die gute alte Mobotix-Kamera mit einem Satz neuer Reifen und einem neuen Motor – inklusive Turbo-Boost 🙂

    Der Funktionsumfang ist nahezu identisch. Die Leistung um Sensoren, Prozesse und Funktionen simultan auszuführen hat sich drastisch erhöht. 

    Achtung: die 6-er Kameras ohne den Artikelzusatz b waren/sind nicht busfähig

    Z.B. ist ein hochperformanter Einsatz des ActivitySensor 2.x (vectografischer Objektgrößen-Filter) bei hoher Bildrate und hoher Auflösung auf einer P3-Kamera nicht möglich – schon gar nicht bei Betrieb mit zwei simultan genutzten Sensoren. Er ist aber enthalten, da es Szenarios gibt in denen eine niedrige Fehlalarm-Quote eine größere Rolle spielt als simultane hohe Auflösungen/Bildraten.

    Gerade bei der T2x wollen die Nutzer häufig gerne viele Funktionen gleichzeitig realisieren. Dies ist mit der T26b wesentlich performanter.

    #15841

    tux
    Teilnehmer

    Hallo Torben,

    ich bin neu hier und möchte zuerst mal vielen Dank für das tolle Forum und deine vielen Erklärungen, Videos und Hilfen sagen.

    Vielen Dank für deine Mühe!!

    Du schreibst ja oben, dass sich die Hardware von Keypad und Bell RFID mit der T26 auch geändert hat.

    Teilweise werden noch alte Module aus der T25-Zeit billiger angeboten, die man ja auch mit der T26 kombinieren könnte.

    Sollte man bei einer neuen Anlage (bin gerade am Planen) auf jeden Fall die neuen Module nehmen oder ist die „Sparvariante“ mit den alten Modulen ebenso gut?

    Mich würde interessieren, welche Verbesserungen es bei den neuen Keypad und Bell RFID Modulen gibt.

     

    #15844

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Tux und willkommen!

    Erstmal danke für das Lob und – gerne.

    Im Prinzip habe ich weiter oben alles zu dem Thema gesagt, was ich dazu sagen .. kann.

    In einem hypothetischen Kontext der Erwägung, die Anlage bei CamTelligence zu bestellen, könnte ich Dich da gerne telefonisch noch weiter in die richtige Richtung lenken…

    … denn seit heute sind wir offiziell Mobotix-Partner und ich nicht mehr direkt bei Mobotix.

    Das Forum wird aber weiter betrieben.

    #21231

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Kleines Update,
    Derzeit empfehle ich dringend, beim Ersetzen von T24/25 durch T26 oder entsprechender Module, die Konfiguration komplett neu aufzusetzen (nach Zurücksetzen aller Komponenten auf Werkseinstellungen).

    Die Gründe sind komplex – haben u.a. etwas mit den Release-Dates der entsprechenden Firmwarestände zu tun.
    Workaround: vorher die neuste Firmware (4.x.x.x) auf T25 und alle Komponenten bringen. Der Aufwand lohnt sich aber (zumindest für mich) nicht, da dieser Schritt 8bei mir) der längste bei der Türstations-Einrichtung ist.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.