Mobiler (UMTS,3G,4G,LTE) Router und SIM-Karte (Öffentliche IP/VPN) für Mobotix?

CamTelligence >> Mobotix Forum >> Mobotix Planungsfragen zur Videoüberwachung & Komponenten >> Mobiler (UMTS,3G,4G,LTE) Router und SIM-Karte (Öffentliche IP/VPN) für Mobotix?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Torben Vanselow vor 3 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #21297

    r.roeber
    Teilnehmer

    Hallo Herr Vanselow,

    könnten sie uns einen LTE Router für Mobotix Kameras empfehlen und ein paar Hinweise geben auf was zu achten ist? Auch bzgl. Sim-Karten? Derlei Lösungen wurden bei uns schon öfters angefragt, aber wir haben uns nicht nicht an solche Systeme rangetraut. Danke im Voraus

    #21299

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo r.roeber,

    zunächst bleibt einmal festzustellen, dass dies nicht wirklich eine Frage mit Bezug auf Mobotix-Geräte ist (auf wessen unentgeltliche Beantwortung wir uns hier grundsätzlich beschränken).

    Mobotix-Kameras sind, im technischen Sinne, herkömmliche Netzwerk-Teilnehmer und funktionieren mit allen gängigen IT-Komponenten von LAN bis LTE.

    Daher geht es wohl eher darum, welche Mobilen (LTE-) Router ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bieten und über alle wünschenswerten Funktionen für die aktuelle Anwendung verfügen ==>> und dann darum, welche Netzbetreiber für den optimalen Betrieb am besten passen.

    Das Thema ist also etwas komplexer, als die relativ kurze Frage annehmen lässt. Soll die Mobotix-Kamera nur senden, z.B. Alarm-Bilder oder periodische Bilder von Baufortschritt etc., kann jede SIM-Karte von jedem Netzbetreiber verwendet werden, welcher A) den Betrieb dieser in Routern gestattet und B) eine zuverlässige LTE-Netzabdeckung im aktuellen (und zukünftigen?) Einsatzgebiet gewährleistet.

    Soll aber auch der Zugriff auf die Kamera von Außen ermöglicht werden, wird die Geschichte für nicht Themenkundige schnell kompliziert und kann unangenehmes Lehrgeld verursachen. Die falsche SIM-Karte bringt schließlich eine nette Mindest-Vertragslaufzeit mit zu Ihrem ersten Blind-Date 😉

    Nachfolgend ein Einblick in die mobile Welt der SIM-Karten und der zahlreichen Möglichkeiten und Sackgassen…..

    ….. und dann ganz unten, nachdem Sie sich ein erstes Bild gemacht haben, unsere günstige Lösung von A-Z für Sie – und warum Sie uns einfach anrufen sollten…

    Welche Varianten des Fernzugriffs auf SIM-Karten (LTE-Router) gibt es (öffentliche / Private IP-Adresse, VPN etc.)?

    VPN-Verbindung / VPN-Tunnel

    Eine verschlüsselte Verbindung vom Klienten (PC, Smartphone, Server etc.) bis zum Endpunkt (LTE-Router). Um dies so zu betreiben, wird auf seiten der SIM-Karte entweder eine Öffentliche IP-Adresse, oder irgendwo im Öffentlichen Netz, ein VPN-Server benötigt. Nachfolgend einige Varianten:

    • SIM-Karte hat eine dynamische (verändert sich) öffentliche IP-Adresse. Ihr Router beherbergt einen integrierten VPN-Server. Sie melden den LTE-Router an einem DynDNS Konto an. Ihre DynDNS-Domäne kennt nun immer den weg zu ihrer dynamischen öffentlichen IP-Adresse. Ihr VPN-Klient verbindet sich mit dem VPN-Server auf dem mobilen Router
    • SIM-Karte hat eine statische (verändert sich nicht) öffentliche IP-Adresse. Ihr Router beherbergt einen integrierten VPN-Server. Alles verhält sich so wie im vorigen Beispiel oben – aber die Notwendigkeit für einen DynDNS-Account entfällt
    • SIM-Karte hat eine dynamische (verändert sich) private IP-Adresse. Sie können einen, in den LTE-Router integrierten, VPN-Server nicht verwenden! Ihr VPN-Klient versucht schließlich diesen zu erreichen. Private IP-Adressen auf den CoreNetzwerken Ihres Netzbetreibers sind aus dem öffentlichen Netz (Internet) nicht direkt erreichbar! Sie benötigen nun einen VPN-Server, welcher weder beim Router noch am Klienten betrieben wird (z.B. Sie hosten diesen intern auf Ihrem Server, Ihr Netzbetreiber bietet diesen zusätzlichen Service, oder Sie mieten sich diesen bei einem externen Dienstleister.)

    Öffentliche IP-Adresse statisch

    Sie haben sich eine SIM-Karte mit fester, öffentlicher IP-Adresse zugelegt? Super – aus technischer Sicht ist Ihr Problem gelöst. Verkaufen Sie die Lösung allerdings Ihrem Kunden und es werden personenbezogene Daten über diese nicht-sichere Verbindung im öffentlichen Netz „verbreitet“ – empfehle ich Ihnen, mit hinblick auf einen rechtlichen Vorfall, schon mal frühzeitigen Kontakt mit Ihrem Anwalt 😉

    Mit dem Vorhandensein einer festen, öffentlichen IP-Adresse und einem in den mobilen Router integrierten VPN-Server, wird allerdings der einfache Betrieb einer VPN-Verbindung möglich

    Öffentlich IP-Adresse dynamisch

    Alles ist genauso wie im vorangehenden Abschnitt – Sie benötigen lediglich zusätzlich einen DynDNS-Dienst

    Private IP-Adresse

    SIM-Karten, welche nur über eine private IP-Adresse verfügen, können ohne weitere Technologien, von außen nicht direkt erreicht werden. Bitte lesen Sie den Abschnitt VPN-Verbindung / VPN-Tunnel oben

    Was kann CamTelligence mir bieten?

    • eine LTE-Lösung inklusive Router, Kamera(s) und SIM-Karte
    • oder auch nur eines davon
    • Netzunabhängig! Wer weiß schon, wo die Kamera im nächsten Jahr hängt? Telekom, Vodafone, Telefonica etc… welches Netz auch immer am stärksten ist wird automatisch gewählt
    • Mindest-Vertragslaufzeit? Muss nicht sein! Mit uns kann man noch von Mensch-zu-Mensch reden
    • Die VPN-Lösung, die zu Ihrem Projekt passt, ob in der Hardware integriert oder als externer Service – die ist inklusive
    • nein … überraschend günstiger als Sie gerade gedacht haben 😉

    Jetzt haben wir versehentlich doch auf die nicht-Mobotix Frage geantwortet, aber nicht ohne ein wenig Werbung in eigener Sache zu machen 🙂

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.