Keypad – Türöffner via RFID-Karte deaktivieren

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Torben Vanselow vor 3 Wochen, 4 Tagen.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #22021

    member
    Teilnehmer

    Guten Abend!

    Ist es möglich das „Standardverhalten“ der RFID-Karte zu ändern ? Sprich, wenn man Sie nach der Auto Konfig. eingelernt hat, tätigen Sie den Türöffner. Den wenn man z.B. eine weitere Aktion über die Karten startet, wird ja immer der Türöffner über die Karte mit betätigt. Ich hätte es unter den Ereignissen erwartet, habe aber nichts gefunden.

    Gruß,

    Daniel Petri

    #22026

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Daniel,

    ich gehe davon aus, dass bei Deiner Anlage alles standardmäßig im Klassik-Modus läuft. Karten welche so hinzugefügt werden und Zutritt gewähren sollen, werden dies auch immer (zumindest wenn keine Zeitbereiche eingerichtet sind) tun. 

    Eine viel größere Flexibilität erhältst Du im MxMessaging-Modus. Diesen kann man übrigens seit einiger Zeit auch auf Modulen nutzen welche im Klassik-Modus laufen!

    Z.B. eine Karte ist dem KEYc/BELLc nur über direkten Eintrag im MessagingModus bekannt.

    (Eintrag: Admin Menü / MxMessageSystem / Nachrichtenkonfiguration der MxBus-Module)

    (informiere Dich gerne zuvor auf unserem Forum hier: MxMessageSystem)

    Bei Vorhalten wird eine MxMessage an die Kamera/s versendet.

    Es wird dann ein MxMessage-Nachrichten-Ereignis (Setup Menü / Ereignisübersicht) angelegt, um das Eintreffen der Nachricht, wie gewohnt, in Aktions-Gruppen zu verwenden. 

    Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

    Wenn Du nicht weiter kommst, lass mich gerne genau wissen was, wann, wie passieren soll und ich schreibe Dir eine Anleitung.

    Keine Zeit zum sich mit der Materie auseinanderzusetzen? Dann siehe unten 😉

    #22030

    member
    Teilnehmer

    Hallo Torben,

    danke für die Infos. Genau das habe auch schon gemacht! 

    Vorab: die Anlage ist für einen Arbeitskollegen, der innerhalb seiner Installation einen Loxone Server betriebt. Realisiert soll das öffnen des Garagentor via PIN UND Karte. Dies erfolgt über eine Netzwerkmeldung an den Loxone-Server.

    Das habe ich schon hinbekommen wie folgt:

    Admin Menü / MxMessageSystem) – Verteilung von Nachrichten im Netzwerk und hier unter Punkt „Netzwerk“ das Ganze erstmal aktivieren.

    Dann geht’s weiter unter:  Admin Menü / MxMessageSystem / Nachrichtenkonfiguration der MxBus-Module

    Hier unter „Nachrichten bearbeiten“ eine neue Nachricht anlegen. Ich habe Sie „Garage-PIN“ genannt, Form Global. Außerdem habe ich gleich eine zweite Nachricht angelegt „UserCard1“.

    Jetzt zu Verknüpfung mit dem Keypad. Hier unter dem Punkt „Keypad“ eine neue Auswahl „Zahl“ hinzufügen, eine Zahl als Zugangs-PIN vergeben und mit der Nachricht „Garage-PIN“ verknüpfen.

    Jetzt fügen wir noch die User-Card hinzu unter dem Punkt „RFID„. Hier „UID“ auswählen und die 16-stellige Nummer auf der Rückseite eingeben. Diese ist unterteilt in drei Blöcke. Wir brauchen den Mittleren. In der Drobdown-Liste noch die Nachricht „UserCard1“ auswählen.

    Weiter geht’s im Setup Menü / Ereignissteuerung/ Ereignisübersicht/ Nachrichtenereignisse

    Hier legen wir zwei neue Ereignisse an:

    Name: Garage-PIN

    Ereignissensor-Typ: MxMessageSystem

    Nachrichtenname: Garage-PIN

    Nachrichtenbereich: Global

     

    Name: UserCard1

    Ereignissensor-Typ: MxMessageSystem

    Nachrichtenname: UserCard1

    Nachrichtenbereich: Global

     

    Jetzt verknüpfen wir das Ganze noch in einem Meta-Ereignis unter:

    Setup Menü / Ereignissteuerung/ Ereignisübersicht/ Meta-Ereignisse

     

    Name: Garage-PIN+-Karte

    Ereignissensor-Typ: Logisches Ereignis-UND

    Bedingung: Alles

    Zu kombinierende Ereignisse: Nachricht: Garage-PIN & Nachricht: UserCard1

     

    Zum Abschluss packen wir das Ganze noch eine Aktionsgruppe unter:

    Setup Menü / Ereignissteuerung/ Aktionsgruppen-Übersich

     

    Name: Garagentor fahren

    Ereignisauswahl: Meta: Garage-PIN+-Karte

    Aktion 1: Netzwerkmeldung: Lox-Garagentor-fahren

     

    Auf die Netzwerkmeldung gehe ich nicht gesondert ein. Hier wird ein virtueller Eingang des Loxone Servers angesprochen,  der den Motor des Garagentors fährt.

     

    Was ich dann natürlich nicht will: wenn ich die Karte vor das Keypad halte, wird automatisch der Türöffner (über Keypad:OUT) geschaltet. Wie kann ich das Keypad im MxMessaging-Modus betreiben? Einfach dem Haken unter „Verwenden im Classic-Modus“ raus nehmen? Habe ich dadurch irgendwelche Nachteile?

    Gruß,

    Daniel Petri

    #22033

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Daniel,

    Deine Vorgehensweise ist exemplarisch – super gemacht!

    Ja – den einzigen Dreher den Du drin‘ hast ist, dass das RFID-Modul (auch) im Klassik-Modus läuft.

    Karten welche (üblicherweise) während der Autokonfig eingelernt werden, sind dann automatisch berechtigt die Tür zu öffnen. Während der Autokonfig wird nämlich auch (maximal) ein RFID-Modul im Klassikmodus konfiguriert und eine (rein) klassikmodus-fähige Benutzerverwaltung eingerichtet.

    Diese Verwaltung ist in keinem der Kamera-Menüs konfigurierbar – nur vom MxDisplay aus (und es gibt ein paar Tricks am Keypad – aber die sind zu kompliziert).

    Wenn Du kein MxDisplay hast, lade doch kurz das MxSoftPanel (MxDisplay als Software) von der Mobotix-Webseite herunter und entferne/sperre Zutritt für die Karte. Ich hoffe das löst dann Dein Problem…

    … ich kann es nämlich gerade nicht nachstellen, weil kein ausgepacktes RFID-Modul zur Hand. Ich lerne Karten bei MxMessage-Gebrauch nie über die Autokonfig ein und das entsprechende RFID-Modul ist während dieser auch gar nicht angeschlossen – es kommt später im Messaging-Modus (ja genau haken raus). Daher mein Mangel an Erfahrung mit der spezifischen Situation.

    Allerdings entferne ich ungern im nachhinein Haken (best Practice). Schließlich konfiguriert die Autokonfig sehr viele Eintrage, Ereignisse und Profile, welche danach einfach nur brach liegen würden und potentiell Konflikte verursachen könnten. 

    Nachteile? Hmmm ja – bei Nutzung von RFID-Karten, Proxi-Chips und Pins über das MxMessagingSystem wird alles händisch programmiert. Der End-User hat keine so komfortable Verwaltungsoberfläche für Benutzer, Türen und Zeitzonen wie im Klassikmodus mit Display.

    Außerdem – wenn Du jetzt den Haken bei Klassik-Modus heraus nimmst, müssen danach alle angewandten Funktionen über MxMessages eingerichtet werden!

    Abgesehen davon bin ich ein ganz großer Fan der MxMessaging-Variante!

    #22034

    Torben Vanselow
    Keymaster

    P.S. wenn es Dir nichts ausmacht, könntest Du gerne kurz die aktuelle mit Loxone kompatible Syntax / ein Beispiel für die IP-Nachrichten oder HTTP-Request posten? 

    Ich fange gerade an solche Beispiele zu sammeln – die Fragen kommen regelmäßig – Danke Dir!

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.