Auf Festplatte/Laufwerk auf PC speichern

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Torben Vanselow vor 1 Woche, 2 Tagen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #21748

    p.nicol
    Teilnehmer

    Hallo  und recht  herzlichen Dank  für  das Video  über die Einrichtung der  MOBOTIX-Kamera.

    Aber  wie  erreiche ich,  daß die  Kamera  bzw.  das  Control_Center  die Daten  auf einem bestimmten Laufwerk  ablegt?

    Ich habe  gerade  gelernt,  wie man ein  virtuelles  Laufwerk  einrichtet  und möchte die Daten dort  speichern.  Zur Zeit  legt  das System die  Daten noch  auch  C:\Benutzer\WIN7\ Pictures\ …  ab   und  vergißt  alles  mit  dem Ausschalten des Rechners.

    Die Daten sollten aber  z. B.   auf  M:\cam  abgelegt  werden.

    Ich hatte  das  alles  schon einmal  vor  6 Jahren  einrichten  können.  Aber  die Aufzeichnungen  sind  in diesem Punkt nicht  vollständig.

    Später möchte ich alle  Daten  auf einem NAS-LW  ablegen  und  einen  PC  zur Kontrolle  der  Aufzeichnung   anschließen können.

    Also muß  vermutlich  das  NAS  eine  IP-Adresse   und der Laptop  eine  andere Adresse   haben.

    Vielen  Dank

    Peter

    #21751

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Peter – willkommen auf unserem Forum!

    Lass mich Dir zunächst von zwei Punkten abraten:

    MxControlCenter

    Auch ich war ein großer Fan und für die Zeit (letztes Jahrtausend 🙂 ) war das auch super. Heute verwendet man das MxMC – ManagementCenter. Dieses kannst Du Dir kostenlos von der Mobotix-Webseite herunterladen. Auch plane ich in kürze ein Video-Tutorial hierzu anzufertigen.

    Speichern auf PC-Laufwerken / virtuell /Buchstaben/ gemapped

    Es ist wichtig den fundamentalen Unterschied zwischen herkömmlichen, zentralen Video-Systemen und der Dezentralen Lösung von Mobotix zu verstehen.

    Zentrale Videoanlagen

    Bei vielen zentralen Video-Lösungen, gibt es eine NVR (Netzwerk-Video-Recorder)-Software, die auf einem PC oder Server läuft. Dieses System muss durchgehend laufen und hat vollen, lokalen Zugriff auf verbaute und gemappte (z.B. eine NAS, welche aber einen Laufwerks-Buchstaben auf dem PC erhalten hat) Laufwerke.

    Dezentrale Speicherung des Video – Mobotix

    Das MxCC früher und das MxMC heute – sind nur Klienten. Sie speichern das Video überhaupt nicht. Die NVR-Software wohnt direkt auf der Kamera und weiß nichts von Laufwerken und deren Buchstaben auf einem PC oder Server. 

    Um auf ein Ziel speichern zu können, muss ja erstmal das Netzwerk bereist werden d.h. die Kamera benötigt eine Ziel-Adresse in Form einer Netzwerk-Freigabe – auch Share genannt. Typischerweise beginnt diese mit der IP-Adresse des Speichermediums, gefolgt von / und dem Namen des freigegebenen Ordners.

    Was also tun?

    Es ist grundsätzlich möglich, Deinen PC so einzustellen, dass dieser über das Netzwerk (LAN), über seine IP-Adresse oder einen Namen erreichbar ist. Hierzu muss auch ein Ordner freigegeben werde.

    Allerdings hat sich dies bei jüngeren Windows-Versionen, für nicht „Raketen-Techniker“, zu einer komplizierten Kette von Einstellungen entwickelt. Hinzu kommt, dass PC ja nicht dauerhaft laufen und nicht für 24/7 ausgelegte, dies auch wirklich nicht sollten.

    Ich würde Dir empfehlen, Dir gleich eine kleine NAS zuzulegen. Eine QNAP oder Synology mit Einschüben für zwei Platten (ich rate von 1-Platten-Geräten ab), gibt es bereits ab Euro 300 zzgl. Platten.

    Schaue Dir doch auch gerne die Videoanleitung zur Speicherung auf einer NAS an.

     

    #21761

    p.nicol
    Teilnehmer

    Hallo  Torben,

    vielen Dank  für  die INFO.

    Die Speicherung auf dem PC  sollte der erste Schritt   zum Kennenlernen  der Einstellungen sein  bevor  ich mich mit  dem,  mir  noch unbekannten  NAS   beschäftige.

    Ich  verstehe immer noch nicht,   warum   und  woher  sich die Kamera  die  Adresse  169.254.1.225   nimmt  und  damit  auch Bilder  zum  PC  zum Anschauen  liefert,  aber  wenn ich die  Adresse  192.168. 0 .2   einstelle,  keinen  Kontakt  mit  dem PC   hat.

    Der  PC   muß,  nach meiner  Ansicht,   doch  seine  Adresse  zugewiesen bekommen,  damit  er  die  Bilder  empfängt,  die  für  ihn  bestimmt sind. 

    Woher  bekommt der  PC  seine Adresse?

    Jetzt   werde  ich mir  wohl erst mal das NAS   zur  Brust  nehmen  und das  Video  anschauen.

    Peter

    #21765

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Peter,

    leider weiß ich nicht genug über deinen genauen Setup vor Ort.

    Die Kamera hat also die IP-Adresse 169.254.1.225? Das bedeutet, dass diese so eingestellt ist, ihre IP-Adresse etc. automatisch zugewiesen zu bekommen. Dies macht in den meisten Fällen ein Router (DHCP-Server).

    In Deinem Fall hat die Kamera aber keinen DHCP-Server / Router gefunden und sich selbst eine link-local Adresse vergeben (169.254.xxx.xxx).

    Natürlich müssen die IP-Adressen aller Geräte des Video-Systems IP-Adressen des selben Netzwerks erhalten, um miteinander kommunizieren zu können.

    Beispiel: Verwendest du überall die Subnet-Maske 255.255.255.0 und Dein PC hat die IP-Adresse 192.168.0.5, kann der PC nur mit Teilnehmern / Kameras kommunizieren, deren IP-Adressen im blauen Bereich genau gleich sind!

    Die Kamera könnte z.B. die Adresse 192.168.0.6 zugewiesen bekommen und alles wäre ok.

    Woher bekommt dein PC seine IP-Adresse?

    Wahrscheinlich ist auch dieser so eingestellt, eine IP-Adresse automatisch zu beziehen. Hast Du keinen Router (oder anderen DHCP-Dienst) dann weist sich auch dieser selbst eine Link-Local-Adresse zu.

    Das könnte auch schon der Grund dafür sein, dass er mit der Kamera kommunizieren kann! Wenn beide Geräte link-local Adressen haben, sind sie auf dem gleichen Netzwerk. 

    Wenn Du eine IP-Adresse änderst, musst Du zwangsläufig auch die Andere ändern.

    Der Artikel hat eigentlich wenig mit Mobotix zu tun – hier geht es mehr um rudimentäre Netzwerk-Einstellungen. Ich werde dies mal vorerst nicht weiter vertiefen – es sei denn Du hast weitere konkrete Fragen.

    Lieb Grüße, Torben

     

    #21767

    p.nicol
    Teilnehmer

    Hallo  Torben,

    und  herzlichen Dank  für die Infos!

    Mein  System besteht  zur Zeit  aus  einer  M22  und dem PC.  Verbunden  durch  ein  Netzwerkkabel  mit  dem  Adapter  zur  Stromversorung   von MOBOTIX  dazwischen.  

    Ich  verstehe nicht,  warum  die  Kamera  die  von mir zugewiesene  Adresse  nicht  übernimmt.  Der  sog  Neustart der Kamera  dauert derartig lange, daß ich irgendwann abbreche.  Also da muß etwas  falsch  eingegeben  worden sein.

    Inzwischen habe  ich die  Schnelleinstellung so oft durchlaufen,  daß ich versehentlich  das  PW  auf admin  verstellt  habe.  Nichts  ging  mehr mit  meinsm.

    Am  nächsten Tag  habe  ich dann  versuchsweise  admin als  PW  eingegeben  und ich erreichte die Kamera  wieder.

    Warum will  ich die Adresse  umstellen? 

    Es  sollen noch  2 Kameras  dazu  gekauft  und  gemeinsam  mit  einem  NAS   betrieben werden. 

    Auf der Baustelle  habe ich kein Internet. Also muß ich so fit sein,  daß ich es mit meinen Aufzeichnungen  einrichten kann.

    Vor  5 oder 6 Jahren habe ich die M22  schon einmal  eingerichtet.  Am Ende  lief  alles  und damals  zeichnete ich auf einen  Laptop  auf.   Nicht ideal,   aber es  ging erstmal.

    Vor 3 Jahren  zerstörte  ein Sturm die Stromversorgung  und die  Anlage mußte  abgebaut  werden.  Seit  einer Woche   habe ich   wieder  Strom auf der  Baustelle  udn muß  die  Kamera  wieder in Betrieb nehmen.   Ohne  irgendeine  Überwachung  wird es  einfach zu teuer.

    Gruß

    Peter

     

    #21779

    Torben Vanselow
    Keymaster

    Hallo Peter,

    ich verstehe.

    Vorsicht mit dem Admin-Passwort. Derzeit (noch), kann dieses nur im Mobotix-Werk zurückgesetzt werden. Da ändert sich gerade etwas (für Mobotix-Partner), aber Details liegen noch nicht vor.

    Sag mir noch kurz, welche Schnelleinrichtung Du meinst – Die im Browser, die in MxEasy, oder MxControlCenter?

    … denn Du sagst ja auch, dass die Kamera die Adresse nicht „übernimmt“. Also habe ich das Gefühl, dass wir hier noch über das MxControlCenter reden?

    Nur zur Info – die Software ist veraltet und wird immer seltener bis gar nicht mehr verwendet und auch nicht weiter unterstützt. Die aktuelle Software seit 4 Jahren ist das MxManagementCenter MxMC.


    Es kann einige Gründe dafür geben, warum das MxCC die IP-Adresse der Kamera nicht umstellen kann. Ein ähnliches Thema haben wir an anderer Stelle in diesem Forum bereits behandelt (für das MxMC).

    Bevor wir in die Urtiefen der Raketentechnik eintauchen – einfach manuell auf der Kamera ändern und fertig.

    Plan A) Einfach die Kameras bei uns beziehen und ich besuche Dich über Fernzugriff (Teamviewer) und stelle das schnell für dich ein – ist inklusive.. 

    Plan B) Weiterlesen

    Dazu musst du die aktuelle IP-Adresse der Kamera kennen, dann deinem PC eine Adresse im selben Netzwerk geben (nehme einfach die gleiche IP-Adresse +1 im letzten Block/Segment). 

    Wahrscheinlich benötigt dein PC für diesen Zugriff die Subnetmaske 255.255.0.0

    Nun kannst Du die IP-Adresse der Kamera in einem Browser (Chrome / Firefox etc.) eintippen und kommst in das Live-Bild.

    Gehe ins Admin-Menü und finde dort die Netzwerkeinstellungen >>> schalte ganz oben von Automatisch (DHCP) auf Manuell, ändere die IP Adresse, setzen > Schließen > ok > Neustart

    Jetzt deinen PC wieder auf die ursprüngliche IP-Adresse zurückbringen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.