Abdichtung T26 UP Rahmen bei Montage in Blechtafel

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #24959
    Simon
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    unsere T26 wird waagerecht zusammen mit BellRFID und Info-Tafel in eine frei stehende Briefkastensäule montiert. Die Briefkastensäule ist aus doppelwandigem Stahlblech gefertigt (Außenblech=Blende 1mm stark, dann 7mm Hohlraum und schlussendlich der eigentliche Briefkasten mit einem separten, 2mm starken Innenblech. Der UP Rahmen sitzt im Ausschnitt bombenfest drin, den Ausschnitt haben wir natürlich mit Lack gegen Korrosion geschützt.

    Die Frage ist jetzt, ob bzw. wie wir den Ausschnitt zum UP-Rahmen am besten dicht bekommen. Der aufgesetzte Rahmen hat dann ja eine Dichtung, aber sollte man das UP-Gehäuse separat ebenfalls abdichten?

    Für den Briefkasten wäre es grundsätzlich egal, der ist ohnehin doppelwandig gefertigt damit auch starker Regel der durch den Briefkastenschlitz eindringen könnte nicht bis zum inneren Bereich vordringen kann und im Hohlraum zwischen den beiden Blechen abläuft.

    Hätte ja am einfachsten von hinten den Schlitz zwischen Blech und UP-Rahmen (< 1mm breite) mit Silikon ausgespritzt, aber wegen der Doppelwandigkeit komm ich da nicht ran. Würde also nur eine Abdichtung von vorne funktionieren.

    Habt ihr eine Idee?

    Grüße, Simon

    P.S. die Kabeldurchführung in den UP-Rahmen wird natürlich abgedichtet um keine Feuchtigkeit da rein kommen zu lassen 😉

       Support per Fernzugriff (Teamviewer)

    Für Errichter

    Heute sind Elektro- und IT-Unternehmen mit einer sehr breiten Produktpalette konfrontiert. Oft fehlt die Zeit, Mitarbeiter in allen Disziplinen zu schulen.

    Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und buchen Sie Programmierleistungen von CamTelligence zu Ihren Projekten hinzu.

    Für Endkunden:

    Ihre Anforderung ist zu komplex für DIY? Sie haben die Produkte direkt erworben und keinen professionellen Dienstleister (Mobotix Partner)?

    Sparen Sie jetzt mit Ihrem Teamviewer Termin (Fernzugriff) von CamTelligence

    Keine Experimente sondern Jahrzehnte an Erfahrung

    Kein "Jugend forscht" auf Ihre Kosten

    Keine Anfahrtskosten

    Jetzt Teamviewer-Termin buchen

       warum bei CamTelligence beziehen?

    Das gute an Mobotix: Die können so viel. Das schlechte an Mobotix: Die können so viel :)

    Denken Sie bei Ihrem Einkauf nicht nur an den ... Einkauf. Denn danach kommt die Programmierung.

    Die Möglichkeiten mit Video- und Türsprechanlagen von Mobotix sind nahezu unbegrenzt. Das System vereint viele Technologien, welche bei anderen Herstellern nur über separate Anlagen realisiert werden können.

    Mit diesem Funktionsumfang kommt die Notwendigkeit einiger Schulungen...

    ... oder einer fleißigen Recherche auf diesem Forum ...

    ... oder eines Experten 

    Unsere Kunden erhalten:

    Professionelle Beratung

    Priorisierten Support

    Priorisiert Hilfe auf diesem Forum

    Verlängerte Hersteller-Garantie

    in den seltenen Fällen von Qualitätsmängeln bei Bestandsanlagen unter Garantie, sogar Vorab-austausch

    zum Shop

       über den Autor

    Autor Bild

    Autor: Torben Vanselow
    Inhaber CamTelligence e.K. - IP-Video & Mobotix seit 2003. War zuvor u.a. tätig bei Mobotix AG, Prosegur GmbH, Ideal CCTV LTD (Schottland) u.a. in Position / Verantwortung: Projektkoordinator Videoüberwachung (VÜA), Hauptverantwortliche Fachkraft VÜA (BHE), Fachplaner VÜA (BHE) jeweils deutschlandweit. Referent für technische Seminare VÜA und BDM VÜA Deutschland-Mitte. Geschäftsführer.

    #24969
    CamTelligence
    Verwalter

    Hallo Simon,

    also, wenn ich es richtig verstehe:

    der Mobotix UP-Kasten sitzt bündig mit dem äußeren Blech/Blende und trifft den Mobotix-Rahmen so wie er soll? D.h. der Hohlraum liegt nicht offen, zwischen Kasten und Rahmen?

    Hmm ganz unverbindlich und ohne Gewähr 🙂 … d.h. ich übernehme definitiv keine Verantwortung oder Haftung und die Entscheidung liegt allein bei Dir…

    …ich glaube da machst Du Dir zu viele Sorgen. Ohne nachzublättern schätze ich die T26 und das BellRFID jeweils, bei korrekt ausgeführten Anschlüssen, auf ca. IP54 ein (statt der IP65 mit Rahmen und UP-Kasten). 

    Wahrscheinlich hat sich Mobotix diese IP Schutzart ohne Rahmen / Kasten nicht zertifizieren lassen… es ist meine persönliche Einschätzung.

    Mir persönlich würde in dem von Dir beschriebenen Szenario dieser geschätzte „Schutz vor Spritzwasser“ genügen.

    Ich würde prüfen, dass der abgedichtete Deckel an der Rückseite BellRFID und alle Gummidichtungen gut sitzen.

    Zusätzlich könntest Du nach einiger Zeit überprüfen, dass sich an den Rückwärtigen Öffnungen / Zuführungen nicht dauerhaft Wasser ansammelt – denn dauerhafte Nässe ginge über Spritzwasserschutz hinaus.

    P.S. Sollten die Kneipen irgendwann mal wieder geöffnet haben, erzähle ich Dir gerne mal die Geschichte von der Mobotix-Kamera mit den unterschiedlich gefärbten Bildhälften (oben und unten) im Live-Bild …. bei der sich irgendwann herausstellte, dass sie bis zur Hälfte mit Wasser vollgelaufen war und trotzdem noch lief 🙂

    … ok die Anschlüsse waren nicht korrekt ausgeführt – also – „don’t try this at home“ 🙂

    Liebe Grüße, Torben Vanselow

    #24986
    Simon
    Teilnehmer

    Hallo Torben,

    danke für die Rückmeldung die ich schon vor ein paar Tagen gelesen habe, aber erst zum Antworten komme. Von vorne ist alles gut abgedichtet, heißt dann sollte was Wasser betrifft alles passen was sich auch darin bestätigte, das nach dem starken Regen hier im Süd-Westen mal keine Nässe im UP-Rahmen war.

    VG, Simon

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.